Grundschule

 

In den Sportarten Rhythmische Sportgymnastik, Eiskunstlauf und Schwimmen schulen wir in die Jahrgangsstufe 5 ein. Denn diese Sportarten verlangen bereits in den unteren Jahrgangsstufen einen hohen Trainingsaufwand.

 

Die große Herausforderung wird durch die enge Zusammenarbeit von Lehrerinnen und Lehrern, Trainerinnen und Trainern sowie der räumlichen Nähe zu den Trainingsstätten erfolgreich von den jungen Schülern gemeistert".

 

In den Hauptfächern werden die Schülerinnen und Schüler der einzelnen Sportarten gezielt in Kleingruppen unterrichtet, die Ziele des gymnasialen Rahmenlehrplanes können hierdurch optimal erreicht werden.

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6 erhalten, wie es in Berlin und Brandenburg üblich ist, zusätzlich zum Halbjahreszeugnis ihre Förderprognose. Abhängig vom jeweiligen Notendurchschnitt (gemittelt aus den Zeugnissen der Jahrgangsstufen 5.2 und 6.1) und ihrem Arbeits- und Sozialverhalten, erhält die Schülerin bzw. der Schüler eine Empfehlung für die Leistungsgruppe I (L1 = Gymnasiale Stufe) bzw. für die Leistungsgruppe II (L2 = Sekundarstufe).

 

Unabhängig von der jeweiligen Empfehlung gehen die  6.-Klässler einer Sportart im geschlossenen Gruppenverband in die Jahrgangsstufe 7 über. Hier werden sie nach ihrer Zugehörigkeit der Leistungsstufe differenziert bewertet.

 

 

 

Teneriffa (05.04. - 23.04.):

Trainingslager der jüngsten Schwimmerinnen und Schwimmer