Deutsch

 

Das Fach Deutsch begleitet die Schülerinnen und Schüler unserer Schule von der 5. Jahrgangsstufe bis zum Abitur. In der gymnasialen Oberstufe wird es als Grund- oder Leistungskurs belegt. Im Mittelpunkt aller fachlichen und  pädagogischen Bemühungen der Kolleginnen und Kollegen, die das Fach Deutsch an unserer Schule unterrichten, steht das Ziel, einen Beitrag zur Entwicklung der Persönlichkeit der einzelnen Schülerinnen und Schüler zu leisten, der sie dazu befähigt, mündig, verantwortungsvoll und selbstbewusst zu handeln.

 

Inhalte und Methoden des Deutschunterrichts knüpfen dabei an Bewährtes an und sind offen für neue Entwicklungen. Durch die lebendige Auseinandersetzung sowohl mit der sprachlichen, literarischen und kulturellen Tradition als auch mit gegenwärtigen Veränderungen in diesen Bereichen sowie durch die Vermittlung eines differenzierten Sprachbewusstseins sollen die Schülerinnen und Schüler ein intellektuelles Rüstzeug erhalten, das ihnen zur eigenständigen und produktiven Aneignung von Wissen verhilft und ihnen Wege zur Erkenntnisgewinnung eröffnet. Besonderer Wert wird auf die literarische Bildung gelegt: In allen Klassenstufen der Sekundarstufe I sowie in allen Kurshalbjahren der gymnasialen Oberstufe ist die Beschäftigung mit epischen, dramatischen und lyrischen Texten obligatorisch, um den Schülerinnen und Schülern Möglichkeiten der

Welterschließung zu eröffnen, ihnen ein historisches Bewusstsein zu vermitteln und damit Distanz zu sich selbst und ihrer Umwelt zu verschaffen. Zur Bildung in diesem Sinne gehören ebenso die reflektierte Auseinandersetzung mit pragmatischen Texten (z. B. politische Rede) und Medien (z.B. Film) sowie die korrekte und adäquate Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift.

 

Deutsch gehört zu den Fächern, in denen eine zentrale schriftliche Abiturprüfung durchgeführt wird.

 

Max Steinborn,