31. Mai 2020

 

 

Wahlpflichtfach „Rudern“ – endlich zurück auf dem Wasser

 

Leider konnten wir mit dem Einzug des Corona-Virus das schulische Rudertraining nicht mehr anbieten. Das Landesleistungszentrum in der Jungfernheide durfte von den Schülerinnen und Schülern der Eliteschule des Sports nicht mehr betreten werden. Auch die Abiturprüfung im Rudern konnte nicht an unserem angestammten Trainingsstandort durchführt werden. Durch Unterstützung des Berliner Ruder-Clubs wurde den Abiturientinnen und Abiturienten des Jahrgangs 2020 die Abiturprüfung im Fach Rudern ermöglicht. Herzlichen Dank für diese Hilfe!

 

 

Durften alle anderen Sportarten mittlerweile das Wahlpflichtfach mit Unterstützung des Landessportbundes Berlin, des Olympiastützpunktes Berlin, der Senatsverwaltung für Bildung und der Senatsverwaltung für Inneres und Sport sukzessive wieder aufnehmen, war den Ruderinnen und Ruderern eine Rückkehr in die Trainingsstätten nicht möglich. Die Schule suchte in dieser Zeit fieberhaft nach einer Lösung für ihre Athletinnen und Athleten.

 

 

Seit dieser Woche können unsere Schülerinnen und Schüler des schönen Rudersports wieder aufatmen. Der Akademische Ruderclub zu Berlin e. V. unterstützt unsere jungen Sportlerinnen und Sportler dabei, ihren Traum von Olympia realisieren zu können. Mit einem pragmatischen und schnellen Unterstützungsangebot wurde Platz im eigenen Bootshaus gemacht und wir holten die schuleigenen Boote in das Vereinsgelände am Stößensee.

 

 

Wir möchten uns auf diesem Weg ganz herzlich bei dem gesamten ARC für die Gastfreundschaft und die Unterstützung bedanken.

 

 

Damit das Training gelingen kann, finanzierte der Förderverein der Schule zeitnah auch noch ein Motorboot, sodass nun auch die Ruderinnen und Ruderer optimale Trainingsbedingungen vorweisen können.

 


 

 

2. Mai 2020

 

Kunst in Zeiten der Quarantäne

 

 

 

Zahlreiche Museen hatten dazu aufgerufen Bilder zu Hause nachzustellen. Die Klasse 9S2 ist diesem Aufruf im Rahmen des virtuellen Kunstunterrichts nachgekommen. Seht selber, wie gut ihr dies gelungen ist.

 

TZ

 


Gardens

 

Gardens are colourful

 

Gardens are colourful, lively

 

Gardens are colourful, lively, beautiful

 

Gardens are colourful, lively, beautiful, loud

 

in the spring.                                                       Djamila-Milou

 

 

1. Mai 2020

 

 “The countryside and other curiosities”

  A small collection of poems

 

 

Die Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse waren mitten in der Unit 4: On Dartmoor, als Corona uns alle ins „Homeschooling“ schickte.

 

Dartmoor ist eine Landschaft in der Nähe von Plymouth, also im südwestlichen Zipfel von England zu finden.

 

Seht selbst, welche kreativen Einfälle einige Schülerinnen dazu, aber auch zu anderen Dingen, hatten…

 

AB


24. April 2020

 

Abiturprüfungen etwas anders (II)...

 

Unter Einhaltung der Sicherheitsregeln schrieben die Schülerinnen und Schüler nun auch die Abiturprüfungen im Fach Englisch. Die Sicherheitsregeln wurden von den Lehrkräften sowie den Schülerinnen und Schülern vorbildlich eingehalten.

Wir wünschen weiterhin viel Erfolg bei den Prüfungen:)

 

MR


22.April 2020

 

Abiturprüfungen etwas anders...

 

Unter Einhaltung der Sicherheitsregeln und notwendigen Maßnahmen beginnt der erste Prüfungstag an unserer Schule. Pünktlich um 7 Uhr öffnet unser FL Nawi voller Vorfreude den Umschlag mit den Prüfungsaufgaben. Bestens vorbereitet sind nicht nur wir als Schule, sondern auch unsere Schülerinnen und Schüler, die nun ihr ganzes Wissen präsentieren können. Nach 270 Minuten ist die erste Prüfung dann auch schon geschafft und für alle endet der erste Prüfungstag voller Erleichterung und Zufriedenheit.

 

MW


17. April 2020

Die Prüfungen im MSA und Abitur

finden wie folgt statt: (Stand 17.4.2020)

 

Prüfungsplan:

MSA

Die MSA Prüfungen wurden am 22.4.2020 von der Senatsverwaltung abgesagt.

 

Abitur (Stand 24.03.2020)

Montag, den 23. März 2020:         Notenmitteilungen

Mittwoch, den 22. April 2020:       Abiturklausur LK Biologie

Freitag, den 24. April 2020:           Abiturklausuren LK und 3. PF Englisch

Donnerstag, den 30. April 2020:   Abiturklausuren LK und 3. PF Deutsch

Dienstag, den 5. Mai 2020:            Abiturklausuren LK und 3. PF Mathematik

Dienstag, den 12. Mai 2020          Abiturklausuren im 3. PF (außer Eng, De, Ma, Fra)

26. Mai bis 28. Mai 2020:              mündliche Prüfungen (4. PF)

17. April 2020

Aktuelle Informationen:

  • Die Abiturprüfungen finden statt und die ersten Prüfungen wurden unter Berücksichtigung strengster Sicherheitsvorkehrungen geplant. Am Mittwoch (22.4.) starten wir mit der Biologie und am Freitag (24.4.) schreiben die SuS Englisch. Eine detaillierte Planung geht den Schülerinnen und Schülern des Abiturjahrgangs zu.
  • Am 27.4.2020 wird der Unterricht des 10. Jahrgangs unter Berücksichtigung der bekannten Sicherheitsregeln in der Schule wieder aufgenommen. Dazu erstellen wir einen Extra-Stundenplan für die 10. Jahrgangsstufe. Dieser wird in der kommenden Woche verschickt. Auch das Training wird voraussichtlich wieder in den Stundenplan integriert werden können.
  • Am 4.5.2020 wird der Unterricht zusätzlich in der 6. und 9. Jahrgangsstufe sowie der Oberstufe wieder durchgeführt. Es gelten die vorgeschriebenen Sicherheitsregeln. Auch hier werden wir aufgrund der vorgeschriebenen Gruppengrößen wohl einen Extra-Stundenplan organisieren und rechtzeitig an die betreffenden Jahrgänge versandt.
  • Parallel findet in allen anderen Klassenstufen weiterhin Unterricht im Lernraum Berlin durch die Lehrkräfte statt.

7. April 2020

 

Krisenzeiten

 

Die ganze Welt ist betroffen,

doch fühlt sich zunächst nicht jeder angesprochen.

 

Japan testet nicht wirklich viele,

sie wollen olympische Spiele.

Die USA verleugnet anfangs die Krise,

eine denkbar schlechte Devise.

 

Die ganze Welt muss sich quälen,

viele Dinge, die fehlen.

 

Masken und Klopapier werden gehortet,

ein Präsident, der das befürwortet.

Er selbst klaut Masken der Franzosen,

Trump ist einer von den Hirnlosen.

 

Die ganze Welt zählt viele Tote,

manche Länder mit besonders schlechter Quote.

 

Italien, ein Land das besonders leidet,

der Virus hat sich dort rasch ausgebreitet.

England hat die Situation zunächst nicht erkannt,

nun herrscht dort ein besonders kritischer Zustand.

  

Die ganze Welt sitzt in einem Boot,

Einzelne sind in großer Not.

 

Viele sind nun arbeitslos,

besonders für Kellner aussichtslos.

Keiner interessiert sich mehr für Flüchtlinge in Griechenland,

die Empathie voll und ganz in Coronas Hand.

 

 

 

 

 

 

 

Die ganze Welt in neuer Pflicht,

und doch gibt es hoffnungsvolle Aussicht.

 

Deutschland nimmt kranke Ausländische auf,

ein paar sind eben doch solidarisch drauf.

Ärzte und Pfleger halten den Laden dicht,

im dunklen Gewimmer doch etwas Licht.

 

Die ganze Welt muss jetzt zusammenhalten,

sich ganz gemeinschaftlich verhalten.

 

Wenn Zuhause bleibt die ganze Welt,

wird jeder einzelne zum Held.

Also bleib auch du Zuhause bei Corona,

und schütze dich und deine Oma!

 

Luise Q3

 


6. April 2020

 

Stay home!

 

Die Klasse 9S2 traf sich in der vergangenen Woche in der Alten Nationalgalerie. Die staatlichen Museen hatten einen digitalen Rundgang für uns vorbereitet. Es galt das Bild ,Frau am Fenster‘ des berühmten Malers Caspar David Friedrich zu finden. Im Anschluss ließ sich ein jeden Schüler vorm geöffneten Fenster fotografieren und zeichnete sich als Rückenfigur. Seht selber, wie gut dies unseren Schülern gelungen ist!

 

Theresa Zilles

 


28. März 2020

 

Digitales Lernen

 

In Mathematikunterricht der 10. Jahrgangsstufe bei Frau von Kaminietz wird gerade das Thema Exponentialfunktionen bearbeitet.

 

Aufgabe: Erstelle eine Prognose der Corona-Fallzahlen für die nächsten zwei Wochen, wenn keine weiteren Maßnahmen initiiert werden würden.

 

Rica hat das Thema gleich in einem Video bearbeitet und

eine Prognose erstellt, die die Fallzahlen anschaulich darstellt.

 

Video: Rica 10S1

Download
1080p-2.mp4
MP3 Audio Datei 64.9 MB

19. März 2020

 

Lernvideo zum Thema:

 

Anmeldung für euren E-Mail-Account bei Schule plus

 

Lernvideo zum Thema:

 

Anmeldung für den Lernraum im Lernraum Berlin


Download
2020_03_17_Anmeldung Email.mp4
MP3 Audio Datei 7.8 MB
Download
Anmeldung Lernraum_Schüler.mp4
MP3 Audio Datei 18.3 MB

15. März 2020

 

Schulbetrieb ab Dienstag, den 17. März 2020

 

Ab Dienstag, den 17.3.2020, sind alle Schulen des Landes Berlin geschlossen (vgl. Schreiben der Senatsverwaltung). Informationen zum Tagesgeschehen (Vertretungs- und Prüfungspläne) werden über die Homepage und in Elternbriefen kommuniziert.

 

Der „Unterricht“ findet digital statt. Die Schülerinnen und Schüler können in der Zeit Fragen zu den erteilten Aufgaben stellen und ggf. geforderte Lösungen der Aufgaben an die Lehrkraft zurücksenden. Alle geplanten Arbeiten/ Klausuren werden verschoben. Im Wahlpflichtfach Sport erstellen die Lehrertrainer individuelle Trainingspläne und Theorieaufgaben.

 

Die Prüfungen im MSA und Abitur finden wie folgt statt:

 

Prüfungsplan:

MSA

Mittwoch, den 13. Mai 2020:     MSA Deutsch           10.00 Uhr

Montag, den 25. Mai 2020:        MSA Mathe              10.00 Uhr

Mittwoch, den 27. Mai 2020:     MSA Englisch          10.00 Uhr

18. und 19. Mai 2020:                 Englisch-Sprechfertigkeit

 

Abitur (Stand 24.03.2020)

Montag, den 23. März 2020:         Notenmitteilungen

Mittwoch, den 22. April 2020:       Abiturklausur LK Biologie

Freitag, den 24. April 2020:           Abiturklausuren LK und 3. PF Englisch

Donnerstag, den 30. April 2020:   Abiturklausuren LK und 3. PF Deutsch

Dienstag, den 5. Mai 2020:            Abiturklausuren LK und 3. PF Mathematik

Dienstag, den 12. Mai 2020          Abiturklausuren im 3. PF (außer Eng, De, Ma, Fra)

26. Mai bis 28. Mai 2020:              mündliche Prüfungen (4. PF)

18.03.2020

 

Virtueller Kunstunterricht Q2

 

Die unsichtbare Brücke zwischen uns funktioniert, wie ihr sehen könnt, ausgezeichnet. Noch in der vergangenen Woche hat sich der Kurs des Jahrganges Q2 mit dem Thema ,Widerstand‘ auseinandersetzt. Wir wollten am Wettbewerb der Comic Invasion teilnehmen.

 

Kein Mensch weiß nun, ob dieser überhaupt zu Stande kommen wird. Das kann uns aber egal sein. Ich bin stolz einige eurer Ergebnisse auf unserer Homepage und Facebook präsentieren zu können. Wir präsentieren sie nicht zuletzt als ein Zeichen unseres Zusammenhaltes, unserer Kreativität im Umgang mit einer außerordentlichen Lage und dem Gefühl, dass wir dennoch aktiv sind und uns nicht unterkriegen lassen.

 

Theresa Zilles


12.03.2020

 

Stadtbibliothek Spandau

 

Am Mittwoch hat die Klasse 7s2 an einer Ralley mit Tablets durch die Stadtbibliothek Spandau teilgenommen. Die einzelnen Themen, zu denen es Rechercheaufgaben gab, konnten die Schüler frei wählen. Die Klasse erfuhr zudem allerlei Wissenswertes rund um die Bestände der einzelnen Bibliotheken. Es können heutzutage sogar 3D-Drucker und Stickmaschinen in den Bibliotheken genutzt werden. An mehreren Nachmittagen in der Woche finden kostenlose Hausaufgabenbetreuung und Prüfungsvorbereitung durch ehrenamtliche Mitarbeiter statt. Dieses Angebot kann von jedem Schüler Berlins genutzt werden.

 

Vielen Dank an Frau Wolter für die kompetente Führung. Es hat uns allen großen Spaß gemacht!

 

Fotos und Text: Theresa Zilles


12. März 2020

 

Geografie - Wettbewerb

 

Auch in diesem Jahr nahm unsere Schule wieder am Geografie-Wettbewerb "Diercke-Wissen" teil. Nachdem in einer ersten Runde die jeweiligen Klassensieger ermittelt wurden, gab es am 09.03.2020 den Wettstreit zwischen diesen Klassenbesten im Fach Geografie. Klara Antok aus der Klasse 8S3 wurde Schulsiegerin. Sie wird sich demnächst mit den Besten der Berliner Schulen auf der Landesebene messen dürfen. Viel Erfolg!

 Fotos und Text: Rainer Fleischer



01.März 2020

 

Deutscher Meister!!!

 

Peregrin Frenzel, Bruno Wienert und Louis Heckmann krönten ihre Hallensaison bei der Endrunde der männlichen Jugend B in Bad Kreuznach mit ihrem Verein, dem Berliner SC, mit dem Meisterwimpel.

Dabei sah es zu Beginn der Endrunde, am Samstag, alles andere als rund aus. Gegen Zehlendorf 88, mit Liam Holdermann (ebenfalls Eliteschüler), setzte es im ersten Gruppenspiel eine 3:5 Niederlage. Anscheinend bedurftes es aber genau diesen Weckruf, denn von da an wurden alle weiteren Gruppenspiele gewonnen. 5:4 gegen den Zweiten der Süddeutschen Meisterschaft, dem Münchner SC, und abschließend 4:1 gegen Schwarz Weiß Köln. Somit trafen unsere Jungs im Halbfinale auf den DSD Düsseldorf. Mit 4:3 behielt der Berliner SC die Oberhand und zog ins Finale ein. Im Finale konnten sich die BSCer schließlich nach 0:1 Rückstand durch Tore von Louis Heckmann und Peregrin Frenzel mit 2:1 gegen den UHC aus Hamburg durchsetzen.

Herzlichen Glückwunsch!!!

 

Die weiteren Ergebnisse unsere Hockeyeliteschüler:

Liam Holdermann erreicht schließlich mit Z88 den 6. Platz in Bad Kreuznach

Leon Schmidt und Brian Atah belegten mit der männlichen Jugend A des Berliner

mb

24.Februar 2020

 

Deutsche Hallenhockeymeisterschaft der Jugend

 

Mit einem Vizemeistertitel und einem vierten Platz kehrten am vergangenen Wochenende unsere vier Hockeyspielerinnen nach Berlin zurück. Philine Drumm, Luise Brandt und Charlotte Oldenburg mussten sich mit ihren Berliner HC im Endspiel der weiblichen Jugend B dem Bremer HC mit 4:2 geschlagen geben. So blieb schließlich, wie bereits in der abgelaufenen Feldsaison, der Vizemeistertitel.

 Lena Keller, von den Zehlendorfer Wespen, kehrte mit Platz 4 im Gepäck aus Bad Homburg zurück.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 Am kommenden Wochenende können unsere Hockeyspieler nachziehen. Wenn bis dahin alle wieder von ihren Verletzungen genesen sind, vertreten Leon Schmidt, Brian Atah die Berliner Farben bei der männlichen Jugend A. An dieser Stelle gute Besserung an Florian Sperling. Sowie Liam Holdermann, Louis Heckmann, Bruno Wienert und Peregrin Frenzel bei der männlichen Jugend B.

 mb 

Unsere Klassenfahrt nach Oberhof (Thüringen)

 

Wir hatten sehr viel Spaß und sogar Schnee. Wir sind gerodelt, Ski gefahren, waren im Spaßbad und haben Thüringer Rostbratwurst gegessen.

Es wurde nie langweilig, sogar die 12 km Wanderung war schön. Besonders gut hat uns gefallen, dass die Mädchen und Jungen viel gemeinsam gemacht haben.

 

Die 6. Klasse

 

 Corinna Schönemann

 

 

Handball - Nationalmannschafts-sichtung des Jahrgangs 2005 (weibl.)

 

Für den HVB nahmen unsere Schülerinnen Leoni B., Charlotta M. (beide Jahrgang 2005) Moana T., Matilda F., Anna S., (alle 2006) und Farrelle (2007) teil. 

 

Gesichtet wurde für die U16 Nationalmannschaft Jahrgänge 2004 und jünger. Bei der Sichtung mussten die Mädchen diverse athletische Testungen, koodinative Überprüfungen und Grundübungen zur Ermittlung der technischen Fähigkeiten durchlaufen. Zusätzlich wurde ein Turnier zwischen den Nord und ostdeutschen Bundländern ausgespielt. Trotz vieler jüngerer Spielerinnen, die eine wichtige Rolle im Team inne hatten, konnte sich die Berliner Landesauswahl bis in das Finale spielen. Dort verlor man denkbar knapp mit einem Tor gegen die Landesauswahl aus Sachsen. 

 

Belohnt wurde der Erfolg mit drei Nominierungen ins Allstar Team der Sichtung. Leoni, die sich bereits letztes Jahr, bei der Sichtung des Jahrgangs 2004  für die Nationalmannschaft empfehlen konnte, bestätigte ihre Leistung und wurde zum MVP gekürt. 

 

Für die Schule und den Berliner Handball Verband ist erfreulich, dass der eingeschlagene Weg bereits nach 1,5  Jahren die ersten Früchte trägt.

Fotos und Text: PD

 


2. Februar 2020

 

Moderner Fünfkampf: Junioren-Cup in Drzonkow; Esther Fernandez Donda holt Bronze

 

 

 

Mit einer starken Performance starteten unsere Modernen Fünfkämpferinnen an diesem Wochenende in die neue Saison. Beim international stark besetzten Junioren-Cup im polnischen Drzonkow konnten sich unsere Mädchen auch international durchsetzen und zeigen, dass auch dieses Jahr mit ihnen zu rechnen ist. Die noch für die U17 startende Esther Fernandez Donda konnte sich gegen die wesentlich ältere Konkurrenz durchsetzen und holte sich mit einer mental starken Leistung Bronze.

 

Mit Julie Walser Platz 5, Anastasia Einsiedler Platz 7, Carlotta Walser Platz 8, Emma Schönborn Platz 9, konnten sich noch vier weitere Berlinerinnen unter den Top Ten platzieren.

 

 

 

Herzlichen Glückwunsch an das ganze Team!!!!

Udo Wagner

 


2. Februar 2020

 

Schulkollektion

 

Die Geschäftsführerinnen der Schülerfirma stellen die Schulkollektion von Nike vor.

 

Wir haben viele Farben und fast alle Größen auf Lager. Wer Interesse an den Shirts oder den Jacken hat, spricht bitte Hern Verch im AUB an. Er hilft gern weiter!

 

Auf besonderen Wunsch der Schülerinnen und Schüler gibt es demnächst eine neue Nike-Hoody-Kollektion.

 

Wir haben auch noch Beanies für die kalten Tage im Angebot!  Nach den Winterferien beginnt der Winterschlussverkauf!!!

 

Eure Schülerfirma

 


2. Februar 2020

 

Bauarbeiten im Hörsaal

 

Die Baubarbeiten am Hörsaal schreiten voran. Nachdem wir tagelang nur Baulärm vernommen haben, durften wir nun einmal einen Blick  durch die Eingangstür des Hörsaals werfen. Ein grandioses Bild! Jetzt wissen wir, warum es in den letzten Tagen so laut war. Wir freuen uns auf den renovierten Hörsaal.

 

MR


2. Februar 2020

 

Abschied und Neuanfang

 

Unser Lehrertrainer im Rudern Patrick Klein verlässt uns nach fast sechs gemeinsamen Jahren in Richtung Köpenick. Dort unterstützt er zukünftig das Team der Flatow-Oberschule. Patrick hat bei uns sein Referendariat erfolgreich absolviert und hat vielen Schülerinnen und Schülern viele großartige sportliche Erfolge ermöglicht. Wir danken Patrick für die gemeinsame erfolgreiche Zeit und wünschen ihm alles Gute.

 

MR


26. Januar 2020

 

Ungeschlagener Turniersieg und Ostdeutscher Wasserballmeister!

 

Am letzten Januarwochenende fand in Potsdam die Endrunde der Ostdeutschen Wasserballmeisterschaft statt. 11 Sportschüler unserer Schule holten in beeindruckender Art und Weise den Titel!

Gegen die SG Neukölln gewann man 3:23, die Mannschaft aus Potsdam wurde 4:16 bezwungen und im Endspiel um die Goldmedaille wurde das Team des SVV Plauen mit 2:20 besiegt. Herzlichen Glückwunsch an das erfolgreiche U14-Team der Wasserfreunde Spandau 04.

Unsere Sportschüler: Bence Haverkampf, Leon Geißler, Emir Hadzibeganovic, Maxim Sterk (Klasse 8), Melvin Karpinski, Ethan Lemon, Dejan Djukic, Justin Korn, Ado Meli, Leon Erler (Klasse 7) und Caio Hein (Klasse 5) für das Team der Wasserfreunde Spandau 04 und Lennert Rojahn und Leander Schalow für die SG Neukölln im Einsatz.

  

Text und Bild: Thomas Korn 



23. Januar 2020

 

Kann Katar eine Fußball-WM austragen?

 

Am Donnerstag besuchten wir im Rahmen unserer Sportleistungskurse, in Begleitung von Herrn Richter und Herrn Schatte, das arabische Kulturhaus. Hinsichtlich der „High School@University“- Session, trafen wir dort auf zwei Partnerschulen. Wir hörten einen Vortrag von Professor Dr. Gerald Fritz und Professor Frank Himpel über das kulturelle Leben Katars sowie zur verbesserten Infrastruktur des Landes. In Form eines Workshops, waren wir dazu aufgefordert, näher in die Thematik einzusteigen. Ein weiterer bedeutender Punkt stellte die Auseinandersetzung mit der Fußball-WM dar, welche 2022 erstmalig im Winter stattfinden soll. Dies liegt an den zu hohen Temperaturen, mit bis zu 60 Grad Celsius im Sommer. Katar erbaut acht Stadien aus hauptsächlich nachhaltigen Materialien, welche aufgrund der Hitze temperiert werden sollen. Die zu hohen Temperaturen stellen für die Sportler problematische Wettkamp-fbedingungen dar. Daraus lässt sich die Fragestellung erschließen: „Ist eine Weltmeisterschaft in einer Wüste sinnvoll oder eher nicht?“. Dieser Leitfrage werden wir uns im Unterricht näher widmen.

 

Text: Louis Pardos

Fotos. CR

 


21. Januar 2020

 

Nachwuchssportlerin des Jahres

 

Unsere Schülerin Annika Schneider wurde gestern von dem Staatssekretär Sport Aleksander Dzembritzki und dem OSP Leiter Harry Bähr im Wintergarten Varieté für ihre großartigen sportlichen Leistungen mit dem zweiten Platz geehrt. Ebenfalls ausgezeichnet wurde Esther Fernandez Donda als unsere Eliteschülerin des Sports 2019.

 

Herzlichen Glückwunsch!!!!!!


19. Januar 2020

 

Glückwunsch an den EUROPAMEISTER 2020 im Hockey in der Halle!

 

 

Unser ehemaliger Eliteschüler des Sports Paul Dösch führte die Nationalmannschaft als Kapitän zur Europameisterschaft.


14. Januar 2020

 

Tag 6 - die Lehrerperspektive

 

Der sechste Tag ist reserviert für Einzel- und Teamwettkämpfe. Die Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit nach einer intensiven Woche noch einmal zu zeigen, was sie gelernt haben. Die sportliche Entwicklung ist beeindruckend.

 

Vor Beginn der Skireise kannten die meisten Schülerinnen und Schüler das Alpine- Skifahren, aber sie hatten überwiegend noch keinen Kontakt zum Skilanglauf. Gestartet wurde zu Beginn der Woche mit den Basistechniken und im Wettkampf zeigt sich, dass diese Techniken verinnerlicht und ausgereift wurden. Man kann außerdem beobachten, dass einige Schülerinnen und Schüler dazu fähig sind, die eigene Belastungsgrenze zu erkunden und sich zu verausgaben. Jedoch zeigt sich auch hier, dass dieser sportliche Ehrgeiz noch nicht in allen Sportlern erwacht ist.

 

Die sportlichen Fortschritte stellen nach der gemeinsamen Woche der siebten Klassen nur eine Weiterentwicklung dar. Im Teamwettkampf wird sichtbar, dass Fähigkeiten wie Teamgeist, Verantwortung und Zusammengehörigkeit geschult wurden, da sich die Schülerinnen und Schüler beim Durchgang anfeuern und klassenübergreifend unterstützen. Sie wissen ihre eigenen Leistungen als Klasse zu organisieren, zu unterstützen und zielorientiert einzusetzen. Für die Lehrkräfte war es eine Freude zu beobachten, wie einzelne SuS andere gezogen haben.

 

 

Abends erwarteten uns noch die notwendigen Pflichten vor der Rückreise: Sachenpacken, Müllwegbringen und Aufräumen. In einer letzten gemeinsamen Runde kam es zu einer kurzen Siegerehrung, die das Abendprogramm einläutete. Bis 21.30 Uhr durften die SuS sich im Pub des Hotelkomplexes zu stimmungsvoller Musik austoben.

 

Insgesamt kann ein positives Fazit gezogen werden. Die Skireise hat die Möglichkeit erfüllt, neue Interessen zu wecken, ein Kennenlernen der Schülerinnen und Schüler zu ermöglichen, das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken und sportliche Entwicklungen zu erzielen, die auch den Kernsportarten zugutekommen werden.

 

Fotos und Text: P.D.


14. Januar 2020

 

Nachwuchssportler des Monats Februar

 

Unser Schüler Arthur Mai wurde bereits zum 2. Mal vom LSB und OSP Berlin für die Wahl zum "Nachwuchssportler des Monats" nominiert, diesmal für Februar 2020.

 

Es dürfen nun alle bis zum 31. Januar abstimmen. Grund für die erneute Nominierung ist der Sieg bei der Deutschen Nachwuchsmeisterschaft in Mannheim am 14. Dezember. Wählt Arthur!!!!

 

Der Link http://vote.mai.de führt direkt zur Website für die Abstimmung.

 


13. Januar 2020

 

Chemieunterricht

 

Faszinierende Kristalle - Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 S1 bestaunen ihre selbst gezüchteten Kristalle.

 

Marion Weber


10. Januar 2020

 

Skifahrt - fünfter Tag

 

Um 7.30 Uhr gab es wie jeden Morgen Frühstück. Danach ging es wieder nach Rein in Taufers. Zu Beginn unseres Skitages absolvierten wir eine große Runde in der Nähe des Langlaufzentrums. Da wir so schnell waren, durften/mussten wir noch eine etwas kleinere Bonusrunde fahren (ca. 800m). Danach übten wir den Spurwechsel und das Ausweichen. 

Vor dem Mittagessen sind wir dann noch über verschiedene Runden auf dem Gelände gefahren. Mittags gab es in dem Gasthaus wieder etwas zu essen. Nach dem Essen sind wir noch eine kleine Runde gefahren und haben abschließend Fangen und Zombieball auf den Skiern gespielt. Abends hatten wir etwas Freizeit und konnten noch etwas Proviant für die Rückfahrt besorgen.

 

Oskar 7S3


9. Januar 2020

 

Skifahrt - vierter Tag

 

Wir sind heute um neun Uhr mit dem Bus nach Kasern gefahren. Dort sind wir dann bis ca. 15:30 Uhr Skil gelaufen. Der Schnee dort war großartig. Anschließend hat uns ein Bus zum Rodeln gebracht. Dort angekommen konnten wir uns aussuchen, ob wir mit einem Reifen oder einem Schlitten einen kleinen Berg herunterfahren wollten. Die meisten hatten ziemlich viel Spaß. Wenn es einem zu kalt geworden war oder man keine Lust mehr hatte, konnte man sich in die Pizzeria nebenan setzen. Dort haben dann alle eine Pizza bekommen. Danach, als alle aufgegessen hatten, brachte uns ein Bus wieder in das Hotel. Zum Schluss gab es noch eine kurze Besprechung und dann war auch schon Zimmerruhe.

 

Yara 7S1


9. Januar 2020

Skifahrt - dritter Tag

 

Der Tag find wieder um 7.00 Uhr an. Wir wurden geweckt und

es ging direkt zum Frühstück. Um 9 Uhr fuhr der Bus nach Rein in Taufers. Nach der Skigymnastik sind wir viel mehr, viel, viel mehr gefahren als gestern. Zum Mittagessen gab es Nudeln oder Pommes. Abends haben wir noch einen Film über Jesse Owens geschaut.

 

Sofian 7S2

 


7. Januar 2020

Skifahrt - erster Tag

 

Am ersten Skitag starteten wir um 7:00 Uhr mit dem Frühstück, dort packten wir unsere Lunchpakete. Dann sind wir mit dem Bus zur Langlaufstrecke gefahren. Dort haben wir eine kurze Einweisung bekommen und dann ging es erstmal los. Wir sind erstmal ein paar Runden gelaufen und haben dann unterschiedliche Übungen gemacht. Später sind wir dann etwas länger gelaufen. Um 12 Uhr war Pause. Danach haben wir uns in Leistungsgruppen eingeteilt und sind unterschiedlich lange Strecken gelaufen. Um 15 Uhr kam der Bus, um uns zurück zur Unterkunft zu bringen. Der Tag war insgesamt schon sehr anstrengend.

 

Foto und Text: unbekannte Schüler/-in


6. Januar 2020

Ski-Fahrt der 7. Jahrgangsstufe

  

Am 5. Januar 2020 stand der Reisebus nach Südtirol am Glockenturm bereit. Nach und nach füllte sich der Bus mit den Schülerinnen und Schülern. Ein paar Minuten nach 6:00 Uhr ging die Fahrt dann los. Der Großteil der Schülerinnen war noch relativ müde, weshalb einige Kinder schon kurz nach dem Start der Busfahrt eingeschlafen sind.

 

Die erste Pause legten wir am Mittag ein und konnten die Stunde nutzen, um uns ein wenig zu bewegen. Um diese Zeit hatten viele Hunger, da es aber an der Raststätte sehr teuer war, haben wir unsere mitgebrachten Lunch-Pakete gegessen. Danach ging die Fahrt weiter. Da wir über Österreich gefahren sind, konnte man schon nach der Grenzüberquerung die Berge sehen. Um 14:00 Uhr legten wir dann die letzte Pause ein.

 

Auf dem letzten Abschnitt der Fahrt wurde die Landschaft deutlich hügeliger. Nach der Überquerung der italienischen Grenze konnten wir dann auch schon den lang erhofften Schnee sehen, während die Sonne langsam unterging. Am Abend kamen wir in der Unterkunft an. Nach dem Abendbrot haben wir dann zum Abschluss des Tages noch eine Schneeballschlacht gemacht.

 

Text und Foto: unbekannte/r Schüler/in der 7. Klasse


Wahl der Nachwuchssportlerin des Jahres 2019

 

Annika wurde im Modernen Fünfkampf Weltmeisterin beim U19-Laser-Run in Budapest und war Nachwuchssportlerin des Monats November.

 

Bitte gebt Annika eure Stimme!