11. Juli 2018

 

"Krieg - stell dir vor, er wäre hier"

Wir, die Klasse 9S1, waren am 13. Juni 2018 im Theater "Strahl" und haben das Stück "Krieg - stell dir vor, er wäre hier" angesehen.

In dem Stück geht es darum, dass in Europa ein Krieg ausbricht und Bürger aus Deutschland, die für den Krieg verantwortlich sind, nach Nordafrika fliehen müssen. Dieses Szenario soll es dem Zuschauer ermöglichen, mit den Flüchtlingen mitzufühlen und deren Situation besser zu verstehen. Die zwei Protagonisten sind in unserem Alter, so dass dadurch noch mehr verdeutlicht wurde, dass es uns ebenso ergehen könnte.

Sehr charakteristisch für das Stück waren das sehr einfache und doch häufig wechselnde Bühnenbild - ein Stofftuch wurde beispielsweise sowohl als Segel des Flüchtlingsbootes als auch als Zeltplane verwendet.

Trotz der Länge des Stückes würde ich dieses weiterempfehlen, da es sehr aktuell ist und den Zuschauer für die Situation der Flüchtlinge in unserem Berliner Alltag möglicherweise sensibilisiert.

(Louis Heckmann, 9S1)


2. Juli 2018

 

Tag der Talente und Sommerfest

 

Am heutigen Tag besuchten uns 12 Partnergrundschulen mit ihren fünften Klassen. Alle Schülerinnen und Schüler absolvierten einen anspruchsvollen Sportparcours und am Ende gab es Medaillen, ein "Eliteschul-T-Shirt", Urkunden und Pokale.

Die T-Shirts konnten wir mit der Unterstützung unseres Kooperationspartners, der Berliner Sparkasse, an alle Schülerinnen und Schüler der Gastgrundschulen überreichen.

Im Anschluss feierten unsere Schülerinnen und Schüler mit den Gastgrundschülerinnen und -schülern unser Sommerfest.

Danke an alle Beteiligten für das Gelingen des schönen Festes.

 


2. Juli 2018

 

BW München: 6 Boote in den A-Finals

 

Die Olympia-Regattabahn in München war in diesem Jahr Schauplatz des 50. Bundeswettbewerbs der 12-14-jährigen Jungen und Mädchen. In den Time-Trials am Freitag konnten sich alle unsere Sportlerinnen und Sportler in ihren jeweiligen Bootsklassen für die Finals am Sonntag qualifizieren. Leona Rose und Luna Meyer (Zweier 13/14) erruderten sich über 3000m die Gold- und über 1000m die Silbermedaille. Raphael Schneider mit Partner Moritz Himburg (Zweier 12/13) gewann ebenfalls sensationell Silber. Weitere Top-Platzierungen in den A-Finals erreichten Lennox Bernard (Vierer 13/14, Platz 3), Nick Dreiling/Tom Stoltzmann (Zweier 12/13, Platz 4), Max Erdmann (Vierer 12/13, Platz 5) und Marlene Wegener (Vierer 12/13, Platz 6).

Eine Woche nach den Jahrgangsmeisterschaften der Junioren gratulieren wir nun auch den U-15-Ruderern zu ihrem überaus erfolgreichen Saisonabschluss!

 

Patrik Klein

(Bilder: Rose/ Schneider/ DRV)


1. Juli 2018

 

Schwimmen

 

Bei den Deutschen Freiwassermeisterschaften in Mölln gingen unsere Schülerinnen und Schüler der 6. bis 8.Klasse an den Start. Die Premiere haben unsere Starterinnen und Starter mit Bravour gemeistert! Neben vielen guten Top-10-Platzierungen gewann Anastasia Farkas in einem beherzten Rennen die Goldmedaille!

 

Herzlichen Glückwunsch an Anastasia für diese tolle Leistung. Und ganz besonderen Dank gilt ihrem Trainer Heiko Hopf, der mit diesem Titel eine sehr erfolgreiche Saison abschließt.

 

Lasse Frank

 


1. Juli 2018

 

Berliner Meisterschaften

 

Vom 22. bis 24.06.2018 fischten unsere Schwimmerinnen und Schwimmer bei den Berliner Meisterschaften in der Schöneberger Schwimmhalle historisch viele Medaillen aus dem Becken. Insgesamt wurden so 86 Goldmedaillen für unsere Schule erkämpft. Besonderen Anteil daran hatten folgende Schülerinnen und Schüler:

Josephine Schumacher 8x, Benjamin Sinnig 6x, Justin Heunemann 6x, Nicolas Hempel 5x, Suri Phandara 5x,

Anastasia Farkas 4x, Ella Walter 4x, Klara Antok 4x, Titus Laurens Perlwitz 4x

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Medaillengewinner und ein großes Lob an alle beteiligten Trainer!!!

 

Lasse Frank


26. Juni 2018

 

Rudern: 13 DJM-Medaillen in Köln!

 

Mit 7 Gold-, 4 Silber- und und 2 Bronzemedaillen im Gepäck kehrten die Ruder*innen gestern von den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in den Olympiapark zurück. Bei den A-Juniorinnen schafften Natascha Spiegel und Lena Hansen mit ihrem Sieg im Zweier-ohne Stf. die Direktqualifikation zur Junioren-WM in dieser Bootsklasse (Anfang August in Racice, Tschechien). 

 

Weiterlesen...

 


26. Juni 2018

 

Rhythmische Sportgymnastik

 

Am vergangenen Wochenende beendeten die Gymnastinnen ihre Saison mit den Deutschen Meisterschaften der Gruppen.

 

Aus Berlin waren in der obersten Leistungskategorie drei

Teams dabei, die alle an der Sportschule im Olympiapark trainieren.

 

Zum ersten Mal, nach einigen Silber- und Bronze-Medaillen in

den letzten Jahren, gelang es der Berliner Gruppe in der Meisterklasse, mit

deutlichem Vorsprung vor den Mannschaften aus Bremen und Dahn den Deutschen

Meistertitel im Mehrkampf zu gewinnen. Im Gerätefinale

kam noch eine Bronze-Medaille hinzu.

 

Weiterlesen ...

 


20. Juni 2018

 

Plogging

 

Der Trend aus Schweden setzt sich aus den Worten „Jogging“ und „Plocka“ zusammen. „Plocka“ ist schwedisch und bedeutet so viel wie „Aufräumen“. Sportlerinnen und Sportler sammeln während eines Trainings gleichzeitig Müll auf und entsorgen ihn. Mit der neuen Sportart soll der Körper gestärkt und die Umwelt sauber gehalten werden. Die Belastung ist durch das ständige Bücken und Aufheben größer als beim normalen Laufen oder Walken. Außerdem muss ja auch noch der immer schwerer werdende Müllsack mitgeschleppt werden.

 

Um auch diesen neuen Sporttrend zu erleben, haben sich die Schülerinnen und Schüler auf den Weg gemacht.

 

YD


20. Juni 2018

 

Eliteschule des Sports unterstützt unseren Partner DiaGOnal

 

Die Hockeyspieler/-innen der 7. und 8.Klasse, unterstützt von 3 Hockeyspielerinnen der 10.Klasse, vertraten unsere Schule beim größten Grundschulhallenhockeyturnier Deutschlands im Horst-Korber-Sportzentrum (HKS). Nach drei Jahren Abstinenz konnte unserer Partner DiaGOnal endlich wieder den DiaGOnal-Cup im HKS durchführen.

 

24 Hockeyteams aus 12 DiaGOnal-Schulen spielten zeitgleich auf drei Hockeyfelder des HKS. Als Schiedsrichter pfiffen unsere Schülerinnen und Schüler sage und schreibe 104 Partien und sorgten somit für faire Spiele im Kampf um den Großen Teampokal. Ein schöner Beitrag unserer angehenden Nationalspieler/-innen den Hockeyanfängern etwas vorzuleben.

 

 mb