21. Januar 2020

 

Nachwuchssportlerin des Jahres

 

Unsere Schülerin Annika Schneider wurde gestern von dem Staatssekretär Sport Aleksander Dzembritzki und dem OSP Leiter Harry Bähr im Wintergarten Varieté für ihre großartigen sportlichen Leistungen mit dem zweiten Platz geehrt. Ebenfalls ausgezeichnet wurde Esther Fernandez Donda als unsere Eliteschülerin des Sports 2019.

 

Herzlichen Glückwunsch!!!!!!


19. Januar 2020

 

Glückwunsch an den EUROPAMEISTER 2020 im Hockey in der Halle!

 

 

Unser ehemaliger Eliteschüler des Sports Paul Dösch führte die Nationalmannschaft als Kapitän zur Europameisterschaft.


14. Januar 2020

 

Tag 6 - die Lehrerperspektive

 

Der sechste Tag ist reserviert für Einzel- und Teamwettkämpfe. Die Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit nach einer intensiven Woche noch einmal zu zeigen, was sie gelernt haben. Die sportliche Entwicklung ist beeindruckend.

 

Vor Beginn der Skireise kannten die meisten Schülerinnen und Schüler das Alpine- Skifahren, aber sie hatten überwiegend noch keinen Kontakt zum Skilanglauf. Gestartet wurde zu Beginn der Woche mit den Basistechniken und im Wettkampf zeigt sich, dass diese Techniken verinnerlicht und ausgereift wurden. Man kann außerdem beobachten, dass einige Schülerinnen und Schüler dazu fähig sind, die eigene Belastungsgrenze zu erkunden und sich zu verausgaben. Jedoch zeigt sich auch hier, dass dieser sportliche Ehrgeiz noch nicht in allen Sportlern erwacht ist.

 

Die sportlichen Fortschritte stellen nach der gemeinsamen Woche der siebten Klassen nur eine Weiterentwicklung dar. Im Teamwettkampf wird sichtbar, dass Fähigkeiten wie Teamgeist, Verantwortung und Zusammengehörigkeit geschult wurden, da sich die Schülerinnen und Schüler beim Durchgang anfeuern und klassenübergreifend unterstützen. Sie wissen ihre eigenen Leistungen als Klasse zu organisieren, zu unterstützen und zielorientiert einzusetzen. Für die Lehrkräfte war es eine Freude zu beobachten, wie einzelne SuS andere gezogen haben.

 

 

Abends erwarteten uns noch die notwendigen Pflichten vor der Rückreise: Sachenpacken, Müllwegbringen und Aufräumen. In einer letzten gemeinsamen Runde kam es zu einer kurzen Siegerehrung, die das Abendprogramm einläutete. Bis 21.30 Uhr durften die SuS sich im Pub des Hotelkomplexes zu stimmungsvoller Musik austoben.

 

Insgesamt kann ein positives Fazit gezogen werden. Die Skireise hat die Möglichkeit erfüllt, neue Interessen zu wecken, ein Kennenlernen der Schülerinnen und Schüler zu ermöglichen, das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken und sportliche Entwicklungen zu erzielen, die auch den Kernsportarten zugutekommen werden.

 

Fotos und Text: P.D.


14. Januar 2020

 

Nachwuchssportler des Monats Februar

 

Unser Schüler Arthur Mai wurde bereits zum 2. Mal vom LSB und OSP Berlin für die Wahl zum "Nachwuchssportler des Monats" nominiert, diesmal für Februar 2020.

 

Es dürfen nun alle bis zum 31. Januar abstimmen. Grund für die erneute Nominierung ist der Sieg bei der Deutschen Nachwuchsmeisterschaft in Mannheim am 14. Dezember. Wählt Arthur!!!!

 

Der Link http://vote.mai.de führt direkt zur Website für die Abstimmung.

 


13. Januar 2020

 

Chemieunterricht

 

Faszinierende Kristalle - Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 S1 bestaunen ihre selbst gezüchteten Kristalle.

 

Marion Weber


10. Januar 2020

 

Skifahrt - fünfter Tag

 

Um 7.30 Uhr gab es wie jeden Morgen Frühstück. Danach ging es wieder nach Rein in Taufers. Zu Beginn unseres Skitages absolvierten wir eine große Runde in der Nähe des Langlaufzentrums. Da wir so schnell waren, durften/mussten wir noch eine etwas kleinere Bonusrunde fahren (ca. 800m). Danach übten wir den Spurwechsel und das Ausweichen. 

Vor dem Mittagessen sind wir dann noch über verschiedene Runden auf dem Gelände gefahren. Mittags gab es in dem Gasthaus wieder etwas zu essen. Nach dem Essen sind wir noch eine kleine Runde gefahren und haben abschließend Fangen und Zombieball auf den Skiern gespielt. Abends hatten wir etwas Freizeit und konnten noch etwas Proviant für die Rückfahrt besorgen.

 

Oskar 7S3


9. Januar 2020

 

Skifahrt - vierter Tag

 

Wir sind heute um neun Uhr mit dem Bus nach Kasern gefahren. Dort sind wir dann bis ca. 15:30 Uhr Skil gelaufen. Der Schnee dort war großartig. Anschließend hat uns ein Bus zum Rodeln gebracht. Dort angekommen konnten wir uns aussuchen, ob wir mit einem Reifen oder einem Schlitten einen kleinen Berg herunterfahren wollten. Die meisten hatten ziemlich viel Spaß. Wenn es einem zu kalt geworden war oder man keine Lust mehr hatte, konnte man sich in die Pizzeria nebenan setzen. Dort haben dann alle eine Pizza bekommen. Danach, als alle aufgegessen hatten, brachte uns ein Bus wieder in das Hotel. Zum Schluss gab es noch eine kurze Besprechung und dann war auch schon Zimmerruhe.

 

Yara 7S1


9. Januar 2020

Skifahrt - dritter Tag

 

Der Tag find wieder um 7.00 Uhr an. Wir wurden geweckt und

es ging direkt zum Frühstück. Um 9 Uhr fuhr der Bus nach Rein in Taufers. Nach der Skigymnastik sind wir viel mehr, viel, viel mehr gefahren als gestern. Zum Mittagessen gab es Nudeln oder Pommes. Abends haben wir noch einen Film über Jesse Owens geschaut.

 

Sofian 7S2

 


7. Januar 2020

Skifahrt - erster Tag

 

Am ersten Skitag starteten wir um 7:00 Uhr mit dem Frühstück, dort packten wir unsere Lunchpakete. Dann sind wir mit dem Bus zur Langlaufstrecke gefahren. Dort haben wir eine kurze Einweisung bekommen und dann ging es erstmal los. Wir sind erstmal ein paar Runden gelaufen und haben dann unterschiedliche Übungen gemacht. Später sind wir dann etwas länger gelaufen. Um 12 Uhr war Pause. Danach haben wir uns in Leistungsgruppen eingeteilt und sind unterschiedlich lange Strecken gelaufen. Um 15 Uhr kam der Bus, um uns zurück zur Unterkunft zu bringen. Der Tag war insgesamt schon sehr anstrengend.

 

Foto und Text: unbekannte Schüler/-in


6. Januar 2020

Ski-Fahrt der 7. Jahrgangsstufe

  

Am 5. Januar 2020 stand der Reisebus nach Südtirol am Glockenturm bereit. Nach und nach füllte sich der Bus mit den Schülerinnen und Schülern. Ein paar Minuten nach 6:00 Uhr ging die Fahrt dann los. Der Großteil der Schülerinnen war noch relativ müde, weshalb einige Kinder schon kurz nach dem Start der Busfahrt eingeschlafen sind.

 

Die erste Pause legten wir am Mittag ein und konnten die Stunde nutzen, um uns ein wenig zu bewegen. Um diese Zeit hatten viele Hunger, da es aber an der Raststätte sehr teuer war, haben wir unsere mitgebrachten Lunch-Pakete gegessen. Danach ging die Fahrt weiter. Da wir über Österreich gefahren sind, konnte man schon nach der Grenzüberquerung die Berge sehen. Um 14:00 Uhr legten wir dann die letzte Pause ein.

 

Auf dem letzten Abschnitt der Fahrt wurde die Landschaft deutlich hügeliger. Nach der Überquerung der italienischen Grenze konnten wir dann auch schon den lang erhofften Schnee sehen, während die Sonne langsam unterging. Am Abend kamen wir in der Unterkunft an. Nach dem Abendbrot haben wir dann zum Abschluss des Tages noch eine Schneeballschlacht gemacht.

 

Text und Foto: unbekannte/r Schüler/in der 7. Klasse


Wahl der Nachwuchssportlerin des Jahres 2019

 

Annika wurde im Modernen Fünfkampf Weltmeisterin beim U19-Laser-Run in Budapest und war Nachwuchssportlerin des Monats November.

 

Bitte gebt Annika eure Stimme!