Der 2. Meisterschaftstag startete mit dem Meistertitel von Sinikka (9s2) mit Bestleistung im Kugelstoßen, gefolgt von der Bronze im Diskuswurf. Aileen (9s2) erreichte einen guten 4. Platz im Kugelstoßen und holte sich trotz muskulärer Probleme Bronze im Hochsprung. Ein weiteres Highlight war die 4x100 m-Staffel der 2006er Mädels (Sinikka, Princess, Anna alle 9s2 und Katharina 8s3), die Vier stürmten trotz des jüngeren Jahrgangs in der U16 auf den Bronze-Rang. Zuvor standen Anna und Princess schon im 100-m-Finale. 

 

Bei den Jungs sicherte sich Tyler (10s2) den Meistertitel im Dreisprung mit persönlicher Bestleistung. Angel (10s2) landete in der w15 auf Platz 2.  

Elvin (8s3) sprintete über die 100 Meter der m14 zu Bronze.  

Und am Ende der Meisterschaften ging es noch über die 300 m Hürden, dort lief Katharina (8s3) trotz jüngeren Jahrgangs auf einen guten 4. Platz. 

 

Glückwunsch, für all die tollen Leistungen!

 

Foto und Text: Birte Oppermann

 

14. September 2020

 

Meisterschaftsfeuerwerk am ISTAF-Wochenende  

 

Bei den Berliner Block-Mehrkampf-Meisterschaften der U14 waren 10 unserer Schüler/innen im Stadion Wilmersdorf dabei und brachten insgesamt 8 Medaillen mit. Louisa (7s4 Block Lauf), Lara (7s4 Block Sprint-Sprung), Susane (8s3 Block Wurf) und Helge (8s3 Block Lauf) holten sich jeweils den Berliner Meistertitel.  

  

Helena (7s4 Block Sprint-Sprung) sicherte sich die Silbermedaille. Carlotta (7s4 Block Sprint-Sprung), Lotta (9s2 Block Sprint-Sprung) und Adrian (7s4 Block Lauf) wurden mit einer Bronze Medaille belohnt. Dean (7s4), Phil (8s3), Jasmin (7s4) und Jolina (8s3) platzierten sich auch jeweils mit guten Leistungen im vorderen Feld.  

  

In Strausberg musste die U16 bei den Berliner Einzelmeisterschaften ran. Insgesamt waren hier 12 Athleten/innen unserer Schule am Start und auch sie holten 9 Medaillen.

 

Gleich vier unserer Schülerinnen - von insgesamt 8 Athletinnen - standen im 80-m-Hürden-Endlauf der w14. Sinikka (9s2) gewann mit neuer persönlicher Bestzeit (aus dem Vorlauf) Silber. Auch Salomé, Princess (beide 9s2) und Katharina (8s3) lieferten auf den Plätzen 4, 8, und 7 gute Ergebnisse ab. 

Bei starkem Gegenwind und Anlaufproblemen schafften es Aileen, Anna und Sinikka (alle 9s2) sich im Weitsprung alle unter den Top 8 zu platzieren. Aileen belohnt sich dazu noch mit dem 5. Platz im Speerwurf. 

 


09. September 2020

 

Mit englischer Höflichkeit zum Sieg

 

This house believes that our planet is in danger, so lautete das Thema, mit dem sich der Leistungskurs Englisch (Q3) in einer spannenden Debatte vor den Zuschauern des LK Englisch (Q1) auseinandergesetzt hatte. Da sich die Schülerinnen und Schüler im Verlauf des dritten Semesters ausführlich mit Themenbereichen wie Umweltschutz und Klimawandel auseinandergesetzt hatten, konnten die Redner hier viel inhaltliches Wissen miteinfließen lassen.

 

Ausschließlich auf Englisch und nach dem Muster der englischen Parlamentsdebatte (Debating) lieferten sich die Redner der proposition und der opposition in einer vorgegebenen Reihenfolge und Redezeit einen spannenden Schlagabtausch über die Bedrohungen unseres Planeten. Eine gewisse Förmlichkeit und die Regeln des Debattierens durften sie dabei nicht außer Acht lassen.

 

Auch Zwischenfragen des jeweils gegnerischen Teams (point of information) waren erlaubt, konnten jedoch auch vom jeweiligen Redner zurückgewiesen werden.

 

Die Schülerinnen und Schüler trugen ihre Argumente mit Leidenschaft und sehr überzeugend vor, sodass es der ‚Jury‘ – Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Englisch im ersten Semester – nicht leicht gemacht wurde, den Gewinner der Debatte zu ermitteln.

 

Durch das „Debaten“ können die Teilnehmenden nicht nur ihre Sprachkenntnisse verbessern, sondern auch den eigenen Argumentationsstil, ihre rhetorischen Fähigkeiten und die freie Rede trainieren. Mit diesem Ausblick auf das dritte Semester möchte das erste Semester nun die eigene Sprachfähigkeit verbessern.

 

(U. Rutenberg)


12. September 2020

 

Ein Slot im Museum

 

Am 10. September 2020 durfte der Kunstkurs Q1 als Gruppe in den Hamburger Bahnhof gehen. In dem Museum für Gegenwartskunst gab es neben zahlreichen Videoinstallationen und einer Fotoausstellung von Michael Schmidt auch eine knallig bunte Installation der berliner Künstlerin Katharina Gross zu sehen.

Die mittlerweile zunehmend berühmte Künstlerin kann zur Zeit auch im Berghain bestaunt werden, welches seine Pforten seit dieser Woche für Kunst geöffnet hat.

Die Musik der einen oder anderen Videoinstallation gefiel unseren Schülern so gut, dass sie diese ,shazamten‘.

 

Theresa Zilles


31. August 2020

 

Ein Paukenschlag

 

Am Wochenende fanden die Berliner Meisterschaften im Block der U16 und Mehrkampf der U14 statt. Es waren 21 Leichtathletinnen unserer Schule am Start und haben insgesamt 20 Medaillen mit nach Hause gebracht.

 

Berliner Meisterin im Block Wurf der W14 wurde Sinikka Froese (9s2). Berliner Vizemeisterinnen der W14 wurden Katharina Krieger (8s3) im Block Lauf, Aileen Schilf (9s2) im Block Sprint/Sprung und Princess Adu Adjej (9s2) im Block Wurf. Bronze der W14 ging an Anna Mankowski (9s2) im Block Sprint/Sprung. Platz 6 in der W15 ging an Angel Deimel-Boame (10s2) im Block Sprint/Sprung.

 

Berliner Meisterinnen mit der Mannschaft wurden Sinikka, Aileen und Katharina und die Bronzemedaille in der Mannschaft gewannen Anna, Princess und Angel. Anna landete mit 4,99 m im Weitsprung den weitesten Sprung und Katharina mit 43,50 m den weitesten Ballwurf der gesamten U16-Konkurenz.

 

Bei den U16 Jungs belegten Tyler Foster (10s2) Platz 4 und Matthias Peipert (8s3) Platz 7 ebenfalls im Block Sprint/Sprung.

 

Die Leichtathleten der U14 räumten ebenfalls viele Medaillen ab. Helge Kolinko (8s3) holte sich den Berliner Meistertitel in der M13 mit tollen Bestleistungen. 

Adrian Primus (7s4) erkämpfte sich den Vize-Meistertitel in der Altersklasse M12 und Tamani Mwashumbe (7s4) erlangte da einen guten 4. Platz. Phil Hinzmann (8s3) holte mit der Mannschaft die Silbermedaille. In der W13 schnappte sich Lotta Edzards (9s2) mit einer sehr guten Bestleistung im Hochsprung den 4. Platz.

 

Die Leichtathletinnen der 7. Klasse (7s4) nahmen gleich das ganze Podest in Anspruch.

 

Platz 1 im Vierkampf mit sensationellem Berliner Rekord für Lara Allien (5,08m im Weitsprung und 54m im Ballwurf), dahinter Helena Bendig mit ebenfalls sehr starken Leistungen. Platz 3 erkämpfte sich Carlotta Loewenthal in dieser starken Konkurrenz. Jasmin Brayshaw erreichte einen super 7. Platz. Gold ging zusätzlich an die Mannschaft um Susane Gawrych (8s3) und Lara Allien und Bronze an Lotta Edzards (9s2) und Carlotta Loewenthal (7s4).

Was für ein tolles Ergebnis, mit zahlreichen persönlichen Bestleistungen!

   

Text: S. F.            Foto: R.F.


 

 

Nadine lief in ihrer Paradedisziplin, den 400m Hürden (aktuelle Nummer 4 in Deutschland), einem ungefährdeten Sieg entgegen. Bei sehr schwierigen Bedingungen (90-minütige Verspätung des Starts) lief sie in 64,46 Sek. zu Gold. Über die 100m Hürden konnte sie dann 24 Stunden später sogar noch ihr zweites Gold einfahren und holte sich mit 14,50 Sek. den Titel.

Text und Foto: Thomas Franzke

24. August 2020

 

Toller Einstand an der Eliteschule

 

Am vergangenen Wochenende fanden die Berlin/ Brandenburgischen Meisterschaften statt. Auch am Start unsere drei neuen Sportschülerinnen Nadine, Lisa und Antonia. Alle drei lieferten richtig ab.

 

Lisa gewann in fantastischen 12,11 sec. den Titel über die 100m der weiblichen U18. 24 Stunden später sicherte sie sich mit toller persönlicher Bestleistung von 12,07m den Titel im Dreisprung. Damit löste sie gleichzeitig das Ticket für die Deutschen Jugendmeisterschaften in zwei Wochen in Heilbronn.

 

Antonia konnte sich, nach dem Titel im Winter, auch die Meisterschaft im Sommer im Weitsprung sichern. Bei schwierigen Winden reichte ein Sprung von 5,51m zum Sieg. Im Speerwurf, wo sie schon für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert war, konnte sie ihre persönliche Bestleistung noch einmal steigern (45,59m) und belegte in einem hochklassigen Feld (vier der Top10 in Deutschland waren am Start) Platz 3 und sicherte sich somit Bronze.

 

 


15. August 2020

 

Besuch an der Zitadelle

 

Am 13.08.20 testete die Klasse 8s2 das von unserer Schule in den Sommerferien neu angelegte Gelände an der Zitadelle Spandau. Neben Standuppaddeln freute sich die Klasse darüber Tretboot zu fahren und das Beachvolleyballfeld auszuprobieren. Unter einem Schatten spendenden Zeltdach konnten wir picknicken.

 

Die Klasse 8s2 dankt all den helfenden Händen, die mit großem Arbeitseinsatz das Gelände für unsere Schule zugänglich gemacht haben!!!

 

Theres Zilles


15. August 2020

 

Methodentraining

 

Am Dienstag starteten unsere neuen siebten Klassen mit einem viertägigen Methodentraining. Zunächst ging es darum, sich als Klasse besser kennenzulernen. Hierfür wurden verschiedene Kennenlernspiele und eine Schulrallye gemacht.

 

Während des Methodentrainings sollen die Schülerinnen und Schüler ihr bereits erworbenes Können und Wissen zu unterschiedlichen Methoden austauschen und vertiefen. Hierbei lernen bzw. wiederholen sie, wie sie ihre Woche organisieren, einen Hefter führen, in Gruppen arbeiten, Texte markieren, ein Lernplakat erstellen und vieles mehr.

  

Marleen Wöhe


10. August 2020

 

Einschulungsfeier

 

Das Schuljahr startete mit Masken und mit fünf Einschulungsfeiern. Die Coronazeit verhinderte die obligatorische große Einschulungsfeier im Kuppelsaal. Aus diesem Grund hofften wir auf schönes Wetter und verlegten die Feierlichkeiten auf die große Treppe vor dem Ehrensaal.

Die ersten beiden Feiern konnten im Sonnenschein stattfinden. Umrahmt wurde das Programm von einer musikalischen und einer bzw. zwei sportlichen Darbietungen unserer Sportschülerinnen und Sportschüler. Auch unser alter Freund "Herthino" besuchte die Veranstaltung und begrüßte die neuen Schülerinnen und Schüler.

 

Während der dritten Feier überraschte uns plötzlich ein heftiger Regenschauer. Mit und ohne Regenschirm wurde das Programm weiterhin dargeboten.

Die spontanen Änderungen wurden von allen Beteiligten mit Humor und Gelassenheit getragen.

 

Wir begrüßen alle neuen Schülerinnen und Schüler und wünschen maximalen schulischen und sportlichen Erfolg.

 


 

 

 

27. Juli 2020

 

Ferienarbeit

 

In den Ferien haben wir in Zusammenarbeit mit der Tennisabteilung der Wasserfreunde Spandau 04 eine Beachvolleyball-Anlage in der Nähe der Zitadelle auf dem Vereinsgelände der Wasserfreunde errichtet.

 

Hier können unsere Schülerinnen und Schüler demnächst nicht nur Kanu fahren und Stand up paddeln, Tennis spielen und jetzt sogar noch Beach-Volleyball spielen. Hier dürfen wir natürlich auch wieder die Schülerinnen und Schüler unserer Partner-Grundschulen begrüßen. Ein riesiges Juwel für die Schülerinnen und Schüler mitten in Spandau.

 

Wir danken den fleißigen Baumeistern. Ein riesiges Dankeschön an Tom und seine genialen Mitarbeiter!

 

Ohne euch hätten wir es nicht geschafft.

 

MR