Aufnahmekriterien

Allgemeine Kriterien zur Aufnahme an der Sportschule im Olympiapark - Poelchau-Schule als Eliteschule des Sports

Das Aufnahmeverfahren für die sportlich talentierten Kinder und Jugendlichen berücksichtigt die Anforderungen der Schule und basiert auf qualifizierten Kriterien und Normen (Richtwerte) in den sportlichen und medizinischen Bereichen. Die Aufnahme erfolgt gemäß Paragraf 18 des Schulgesetzes für Berlin vom 26.01.2004, zuletzt geändert vom 02.03.2009 und ergänzt durch die VO zur Änderung der Verordnung über die Aufnahme in Schulen besonderer pädagogischer Prägung, der Berufsfachschulverordnung und der Sonderpädagogikverordnung vom 30. November 2015 und den "Leitlinien des Landessportbundes zur „Aufnahme- und Verbleibkriterien an den Eliteschulen des Sports".

 

Für eine Aufnahme sind u.a folgende Voraussetzungen notwendig:

  • Vollständig ausgefüllter Aufnahmeantrag
  • Nachweis einer sportartspezifischen Eignung durch die Teilnahme an einem sportartspezifischen Eignungstest
  • Empfehlung durch den Landestrainer der jeweiligen Sportart, ausgestellt durch den Landessportbund Berlin
  • Nachweis einer ärztlichen Unbedenklichkeitserklärung, Zentrum für Sportmedizin
  • Betreiben einer Sportart der Schule (Leichtathletik/ Hockey/ Moderner Fünfkampf/ Eiskunstlauf/ Rudern/ Fußball/ Schwimmen/ Tischtennis/ Wasserball/ Rhythmische Sportgymnastik und ab der Sekundarstufe II zusätzlich Golf/ Tennis)
  • Nachweis (Kopie der letzten Zeugnisse) des schulischen Leistungspotenzials für eine erfolgreiche Bewältigung der Doppelbelastung
  • Grundschulgutachten / Förderprognose
  • Geburtsurkunde in Original und Kopie
  • 4 Passfotos

 

ANSPRECHPARTNER

Carsten Richter