Deutschen Hallenmeisterschaften der Jugend 2018

 

Titelhamster Luise Brandt

 

Spannung pur war am vergangenen Wochenende bei der Mädchen A Hallen-DM in Gau-Algesheim (Rheinland-Pfalz) geboten.

 

Nach der bereits engen Gruppenphase belegte der Berliner HC, mit Luise, nur aufgrund des besseren Torverhältnisses den ersten Platz der Gruppe B. Im Halbfinale gegen den Bremer HC reichte die normale Spielzeit nicht aus, um einen Sieger zu ermitteln. Es kam zum Penalty-Schießen. In diesem war auch Luise mit ihrem Penalty erfolgreich und trug so zum Einzug in das Finale bei. Im abschließenden Finale gegen den Mannheimer HC stand es nach absolvierter Spielzeit 1:1. Die Entscheidung um den Deutschen Meistertitel musste also auch hier der Shoot-Out bringen. Der Berliner HC behielt die Nerven und gewann den deutschen Meistertitel. Nach der bereits in der vergangenen Feldsaison errungenen Feldmeisterschaft, war das Double perfekt.

 

Herzlichen Glückwunsch, Luise!

In den weiteren Altersklassen erreichten:

Anna Kilian, Carlotta Pahlke, Sophie Hildebrandt, Friederike Krause und Maja Stöcker mit dem Berliner HC den 3. Platz bei der weiblichen Jugend A.

Louis Heckmann, Peregrien Frenzel und Bruno Wiener mit dem Berliner SC den 4. Platz bei den Knaben A.

Fedor Bock und Moritz Kehlitz mit dem TC Blau Weiß den 5. Platz. Sowie Mika Schleu, Yannick Epple, Leon Schmidt und Leon Rösner mit dem Berliner HC den 7. Platz bei der männlichen Jugend A.

 

mb