11. Juni 2021

 

Die Finals 2021 in Berlin

 

Am letzten Wochenende fanden bei besten Bedingungen die Internationalen Meisterschaften im Modernen Fünfkampf im Rahmen der Finals 2021 Berlin/Rhein-Ruhr statt.

  

Esther Fernandez Donda holte sich den nationalen dritten Platz, als auch den Titel Deutsche Junioren Meisterin 2021."Es war der erste Start bei den Finals für mich. Ich fand den Wettkampf richtig cool und es hat total Spaß gemacht", so die 18-Jährige Oberstufenschülerin. Zweite Juniorin wurde Julie Walser und Bronze geht an Annika Schneider. Damit gehen alle Medaillen nach Berlin.

  

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg bei den in drei Wochen stattfindenden Junioren Europameisterschaften in der Schweiz.

 

Foto und Text: UW

 


MIA hat es geschafft - Sie ist Berliner Nachwuchssportlerin des Monats Juni 2021!

 

Spannende Tage liegen hinter Mia, ihr erstes Interview für die Tageszeitung, ihr erster Videodreh und die Arbeit mit dem Sportfotografen. Sie ist super glücklich und stolz, vor allem weil sie so, so viel Unterstützung und Stimmen bekommen hat.

Mia konnte das erste Mal in ihrer sportlichen Laufbahn diese Challenge ja nicht mit Trainingsfleiß und Ehrgeiz gewinnen,

sondern war auf unsere Unterstützung angewiesen.

Ganz, ganz herzlichen DANK an ALLE, die für Mia gestimmt haben und den Aufruf zum Voten für sie geteilt haben!

 

 


 28. Mai 2021

 

„Tennis macht Schule“ in Spandau

 

Zwei Tage später durften wir den Spandauer Bürgermeister, Helmut Kleebank, als Schirmherr für das Projekt „Tennis macht Schule in Spandau“ begrüßen. Gemeinsam mit dem Bürgermeister, dem ehemaligen Davis-Cup-Spieler Markus Zoecke, der Referatsleiterin der Spandauer Schulaufsicht, Janika Jarling und dem Präsident des Bezirkssportbundes Spandau, Norbert Baron, überreichten wir an der Lynar-Grundschule die Tennisgrundausstattung in den praktikablen Tennistonnen von Bett1 an die Spandauer Grundschulen.

 

„Tennis macht Schule“ ist eine neue Initiative von bett1. Alle Berliner und Brandenburger Grundschulen können sich für „Tennis macht Schule“ bewerben. Die Schulen erhalten dann eine Grundausstattung an speziell entwickeltem Tennisequipment für Grundschülerinnen und Grundschüler. Enthalten sind Kleinfeldnetze, Tennisschläger, Tennisbälle und Platzmarkierungen. So wird ermöglicht, dass Schülerinnen und Schüler problemlos mit dem Tennissport in der Schule in Berührung kommen können. Das Equipment ist portabel und kann auch leicht in den Pausen auf dem Schulhof aufgebaut werden.

 

Ziel der Initiative ist es, allen Schülerinnen und Schülern auch den Tennissport näherzubringen und sie für den Sport zu begeistern. Um die Nachhaltigkeit des Projektes zu erhöhen, übernimmt der Bezirkssportbund Spandau die Aufgabe die teilnehmenden Grundschulen und die umliegenden Tennisvereine miteinander in Kontakt zu bringen.


26. Mai 2021

 

„Tennis macht Schule“

in Charlottenburg-Wilmersdorf

 

Die Bezirksstadträtin für Bezirksstadträtin für Jugend, Familie, Bildung, Sport und Kultur aus Charlottenburg-Wilmersdorf, Heike Schmidt-Schmelz, die Tennis-Ikone Markus Zoecke und unsere Eliteschule des Sports übergaben Mittwoch, den 26. Mai 2021 den Charlottenburg-Wilmersdorfern Grundschulen die „Tennis macht Schule“-Tennisgrundausstattung in den praktikablen Tennistonnen von Bett1.

 

„Tennis macht Schule“ ist eine neue Initiative von bett1.de und dem ehemaligen Davis-Cup-Spieler Markus Zoecke. Alle Berliner und Brandenburger Grundschulen können sich für „Tennis macht Schule“ bewerben. Die Schulen erhalten dann eine Grundausstattung an speziell entwickeltem Tennisequipment für Grundschülerinnen und Grundschüler. Enthalten sind Kleinfeldnetze, Tennisschläger, Tennisbälle und Platzmarkierungen. So wird ermöglicht, dass Schülerinnen und Schüler problemlos mit dem Tennissport in der Schule in Berührung kommen können. Das Equipment ist portabel und kann auch leicht in den Pausen auf dem Schulhof aufgebaut werden. Die Tennisfelder und Tennisschläger sind der Größe der Kinder angepasst. Die Tennisbälle haben ebenfalls unterschiedlichen Druck, sodass ein leichteres Lernen möglich ist. Nach kurzer Anleitung können die Grundschülerinnen und Grundschüler bereits viel Spaß und Freude mit dem speziellen Tennisequipment haben und erste Bewegungserfahrungen in dieser neuen Sportart sammeln.

 

Ziel der Initiative ist es, allen Schülerinnen und Schülern auch den Tennissport näherzubringen und sie für den Sport zu begeistern.

 


23. Mai 2021

 

Das Zweite Ghana Projekt – Die Freude am Schenken!

 

„Schenken heißt, einem anderen etwas zu geben, was man am liebsten selbst behalten möchte“ (Selma Lagerlöf)

 

Nachdem wir das erste Ghana Projekt durchgeführt haben, waren wir sehr motiviert direkt ein zweites zu organisieren. Wir erfuhren, dass die Schule in Kumasi dringend einen neuen Fußboden im Lehrerzimmer braucht. Wir erzählten anderen Klassen von dem Projekt und sie machten mit. Wir bekamen viele Spenden und diesmal waren es ganze 9 Kartons voller Schuhe, Stifte, Federtaschen, T-Shirts und Hosen. Auch Antworten auf die Briefe der Kinder haben wir eingepackt. Insgesamt haben wir 520 Euro gesammelt. Davon mussten wir den Transport bezahlen dennoch wissen wir, dass es für den Fußboden reicht!

 

In ca. 4 Wochen sind die Sachen angekommen und wir freuen uns sehr, glückliche Gesichter der Kinder und der LehrerInnen zu sehen.

 

Wir wissen, dass die Schule dringend Computer braucht, vielleicht wird das ein Motto für die nächste Aktion sein! Das wäre cool!

 


17. Mai 2021

Nachwuchssportler*in des Monats Juni

 

Mit Neo Bartz und Mia Lietke haben wir zwei erfolgreiche Sportler*innen im Rennen um die Nachwuchssportler*in des Monats Juni. Hier geht es zur Abstimmung:

 

http://www.berlin-sport.de/nachwuchssportler-des-monats/wahl/

 


1. Mai 2021

 

Die Deutschen Meister:innen U19 stehen fest

 

Am ersten Maiwochenende richtete der Berliner Verband für Modernen Fünfkampf die Deutschen Meisterschaften der U19 aus. Die Deutschen Meister*innen wurden im Vier- und Fünfkampf ermittelt. Trotz erschwerter Bedingungen gelang den Ausrichtern eine ausgezeichnete Wettkampforganisation. Robert Trapp, Bundesstützpunktleiter Berlin, war mit der Durchführung des Wettkampfes sehr zufrieden. „Es lief alles rund. Alle Corona-Tests waren negativ und alle haben sich an die Hygieneregeln gehalten.“

Sowohl bei den Damen als auch den Herren gingen die Titel an die Spree. Esther Fernandez Donda und Moriz Klinkert - Schüler:innen der Oberstufe - holten sich souverän je zwei Mal Gold im Vier- und Fünfkampf. Bronze im Vierkampf ging an die einen Jahrgang jüngere Kim Spletzer.

 

Hier die Ergebnisse:

Damen 4Kampf: Gold: Esther Fernandez Donda

Bronze: Kim Spletzer

5. Platz: Seraphina Salender

 

Damen 5Kampf:

Gold: Esther Fernandez Donda

4. Platz: Seraphina Salender

6. Platz: Hannah Neumann

 

 Herren 4Kampf:

Gold: Moriz Klinkert

4. Platz: Moritz Gutsche

 

Herren 5Kampf:

Gold: Moriz Klinkert

4. Platz Moritz Gutsche

6. Platz: Miklos Rieger

Foto und Text: UW

 


18. April 2021
Deutsche Meisterschaft - U 17

unter Beachtung der strengen Quarantäne- und Hygieneregeln  fanden im Modernen Fünfkampf die Deutsche Meisterschaften der U17 statt.

 

Hier die Ergebnisse unserer erfolgreichen Schüler:innen:

 

8S2: Bronze: Amelie Treib; 6. Platz: Sofian Smaili

9S3: 6. Platz: Cancu Kurt

10 S1: Silber: Seraphina Salender; Bronze: Neo Bartz

 

Herzlichen Glückwunsch

 

Text: UW Foto: CS

18. April 2021

 

Erfolge beim "Sakura Cup"

 

Beim Online-Wettkampf "Sakura Cup" in den USA, der am 10.-11. April 2021 stattfand, konnten die Gymnastinnen der Sportschule im Olympiapark - Poelchau-Schule dreimal Gold gewinnen:

 

Junior Kategorie A 2008 (3 Geräte)

1.Platz – Eirini Gagas Obiol

 

Junior Kategorie A+ 2007 (4 Geräte)

1.Platz – Mia Lietke

 

Junior Kategorie A+ 2006 (4 Geräte)

1.Platz – Helena Ripken

 

Herzlichen Glückwunsch

 

Text: KK Foto: MR


Sportgymnastinnen feiern Erfolge bei Online-Turnieren

 

Unsere Schülerinnen der Rhythmischen Sportgymnastik haben sich in den letzten Monaten sehr erfolgreich an internationalen Online-Turnieren beteiligt, die als Ersatz für Präsenz-Wettkämpfe vielerorts durchgeführt werden.

Dieses Wochenende belegte das Team des Bundesstützpunktes Berlin mit Bundeskadern Anja Kosan (Q4), Neele Arndt (10. Klasse), Helena Ripken (9. Klasse) und Mia Lietke (8. Klasse) den ersten Platz beim „Berlin Team Masters Online“.

Helena Ripken erzielte beim Berlin Team Masters die höchste Note. Neele Arndt brachte die zweithöchste Note des gesamten Wettkampfs in die Mannschaftswertung ein.

Helena macht seit Januar auf sich aufmerksam: Sie konnte bei allen vier Online-Turnieren in Bulgarien (2x), USA und Belgien die Goldmedaille gewinnen.

Auch Mia Lietke schaffte es bei den gleichen vier Events, in der obersten Leistungsklasse der Juniorinnen Medaillen zu gewinnen.

In den diversen Alters- und Leistungsklassen bei obigen Turnieren und in Kroatien belegten außerdem unsere Schülerinnen Isabel Waibel, Neele Arndt, Aldana Palacin, Francine Schoening, Eirini Gagas, Tatiana Scheifler und Evelina Schlicht Podiumsplätze.

Weitere Online-Turniere werden in den nächsten Wochen in Finnland und der Schweiz stattfinden.

 

Text und Video: KK


 

 

24. Januar 2021

 

Virtueller Kunstunterricht

 

Die Klasse 9s4 hat während des 2. Lockdowns berühmte Porträts aus der Kunstgeschichte nachgestellt. Die Schülerinnen und Schüler haben sich große Mühe gegeben und waren sehr erfinderisch. Seht selber!

 

TZ


3. Januar 2021

 

Gesundes neues Jahr

 

Alles Gute und vor allem Gesundheit für das neue Jahr mit dem „Feuerwerk 2020“ von Henriette (Klasse 5), eine der ersten digitalen Abgaben im Lernraum Berlin, Kunstunterricht 2021???

 

Text und Foto: CS